Sonntag , 28 Mai 2017
Neuigkeiten
Startseite » Verbrauchertipps - Das Verbrauchermagazin » Allgemeine Verbrauchertipps » Auf diese Versicherungen sollten Sie nicht verzichten

Auf diese Versicherungen sollten Sie nicht verzichten

Lebens-, Kranken-, Haftpflicht-, Unfall-, Berufsunfähigkeits-, Renten-, Reiserücktritt-, Rechtsschutz-, Wohngebäude-, Kfz- und Feuer-Versicherungen: Bei dem riesigen, verwirrenden Angebot an Versicherungen ist nicht weiter verwunderlich, dass viele Bürger falsche oder überflüssige Versicherungsverträge oder -policen abgeschlossen haben. Außerdem muss sich der Versicherungsnehmer neben der Versicherung an sich auch noch für den geeigneten Anbieter und den richtigen Tarif entscheiden. Schier zum Verzweifeln! Die große Frage lautet also: Welche Versicherungen brauche ich wirklich?

Hausratversicherung

Hier die drei Wichtigsten

Kranken- und Pflegeversicherung

Unverzichtbar ist die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, bei der der Arbeitgeber die Angestellten anmeldet. Die Angestellten haben auch die Möglichkeit, die Krankenkasse zu wechseln – sollte eine andere Kasse als die eigene beispielsweise günstigere Beiträge oder bessere Leistungen bieten. Zusätzlich können Zusatzversicherungen sinnvoll sein, etwa für Zahnbehandlungen, Sehhilfen, Heilpraktiker-Leistungen oder Chefarztbehandlung. Gerade bei jungen Menschen sind solche Krankenzusatzversicherungen oft empfehlenswert: Wer früh eine Zusatzpolice abschließt, spart bei den Beiträgen. Mit dem Alter steigen auch die Beitragssätze, und eine genauere Rechnung wird nötig, um zu überprüfen, ob sich solche Krankenzusatzversicherungen mit den gewünschten Leistungen lohnen. Ein Selbstständiger hat die Wahl zwischen einer freiwilligen Versicherung bei einer gesetzlichen Krankenkasse oder einer privaten Krankenversicherung.

Private Haftpflichtversicherung

Eine private Haftpflichtversicherung sollte man ebenfalls unbedingt abschließen – sie schützt den Versicherungsnehmer und seine Familie vor den Forderungen Dritter. Eine Haftpflichtversicherung deckt typische Alltagsrisiken ab und tritt bei fahrlässig verursachten Schaden im privaten Bereich in Kraft. Ausgeschlossen sind dagegen Schäden, die sich einem beruflichen, amtlichen oder vereinsmäßigen oder Risiko zuordnen lassen. Verschiedene Deckungssummen werden für die Absicherung von Sachschäden und Personen angeboten. Gerade im Fall von Personenschäden sollte die Deckungssumme hoch genug sein, um im Schadensfall eine ausreichende Absicherung zu bieten. Private Haftpflichtversicherungen bekommt man schon für zirka fünfzig Euro im Jahr – beispielsweise hier.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung wird die berufliche Leistungsfähigkeit des Versicherungsnehmers abgesichert. Ist die Arbeitsfähigkeit des Versicherten aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr gegeben und ändert sich dieser Zustand in einem prognostizierten Zeitraum von normalerwiese drei Jahren nicht, tritt die Versicherung in Kraft. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung soll den sozialen Abstieg von Arbeitnehmern und Selbstständigen im Falle der Berufsunfähigkeit abwenden. Auch hier empfiehlt sich ein Abschluss bereits in jungen Jahren, da die Tarife zu diesem Zeitpunkt noch vergleichsweise günstig sind.

Check Also

Günstige Gebrauchtwagen

Günstige und gebrauchte Autos warten im Web

Ein Neuwagen kostet in der Regel viel Geld. Geld, welches die meisten Interessenten nicht haben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.