Dank Gartenarbeit Geld verdienen
Dank Gartenarbeit Geld verdienen

Viele Menschen müssen sehr hart arbeiten und verdienen damit gutes Geld. Sie erfüllen sich den Traum vom Eigenheim mit Gartenanlage. Wer es sich leisten kann, nutzt möglicherweise einen Bauplatz mit über 1000 m². Viele Bauherren bedenken bei dem Traum vom Eigenheim mit Garten nicht, dass sie mit Beruf und Familie voll ausgelastet sind und dann noch im Garten arbeiten müssen, damit dieser wirklich eine gute Wirkung entfalten kann. Es wird keine Minute Freizeit verbleiben, um all das genießen zu können. Deswegen suchen solche Personen häufig eine zuverlässige Aushilfe, die den gesamten Garte pflegen kann. Teils reicht es, wenn der Rasen jede Woche gemäht, das Unkraut gejätet und die Hecke geschnitten wird. Es kann allerdings zudem erwartet werden, dass der Hobbygärtner ein wenig von Fach ist und Anpflanzungen selber vornimmt, die Pflanzen pflegt und zudem gegen Schädlinge und Krankheiten behandelt.

Ein regelmäßiges Wässern bei Trockenheit darf natürlich nicht unterbleiben. Die ganzen Arbeiten sollen nach Möglichkeit verrichtet werden, wenn gerade keiner daheim ist. Dieses bedeutet, dass vormittags während der Woche gearbeitet werden soll. Bei den Gartenarbeiten muss zudem ab und an mal körperlich gearbeitet werden wobei viele Tätigkeiten durch Werkzeuge erleichtert werden. Einige Auftraggeber erwarten, dass man diese Werkzeuge selber mitbringt. Es handelt sich demnach entweder um einen Aushilfsjob, für den praktisch keine Grundkenntnisse vorhanden sein müssen oder es handelt sich um einen Job, für den Erfahrungswerte und reges Interesse vorliegen sollten.

Aufträge finden

In vielen Bereichen ist der erste Anfang schwierig. Wer Mittellos ist und kein Auto und kein teures Gartenwerkzeug unterhalten kann, der wird in einem sehr begrenzten Bereich nach Gärten suchen. Wer keine grundlegenden Erfahrungswerte und Kenntnisse hat, der wird nur sehr leichte Tätigkeiten annehmen. Wer sich nur am Wochenende etwas dazu verdienen will, kann keine Aufträge während der Woche annehmen. Am besten ist es, die Leute oder deren Bekannte zu kennen oder in der regionalen Zeitung oder auf Onlineportalen zu inserieren. Wer erste Auftraggeber gefunden hat und sich einen guten Ruf aufbaut, der wird schnell weiter empfohlen.

Es ist hierbei natürlich klar, dass man sich die Arbeit bis zu einem gewissen Rahmen selber einteilt. Wenn es in Strömen regnet, wird man frei nehmen und nicht den Rasen mähen, der sich bei Nässe nicht mähen lässt. Es müssen jedoch Zeitvorgaben eingehalten werden, in denen wenigstens die dringenden Arbeiten zu verrichten sind. Auch wer unkundig anfängt, kann durchaus Wissen und Erfahrung ansammeln, um dann wirklich ganze Gartenanlagen professionell pflegen zu können. Anfänger sollten bei erfahrenen Gärtnern aushelfen, um zu lernen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here