Geld sparen im Haushalt
Geld sparen im Haushalt

Im Haushalt verschwenden die meisten Verbraucher wohl das meiste Geld, ohne es in Wirklichkeit zu wissen. Die Folge ist, dass der Geldbeutel vor gähnender Leere einschlafen könnte und Verbraucher einfach keinerlei Rücklagen haben, um sich etwaige Anschaffungen leisten zu können. Es ist allerdings einfach im Haushalt zu sparen, weil dafür bieten sich viele Möglichkeiten an, die Verbraucher nutzen sollten, um zu Hause nicht verschwenderisch zu agieren und gleichwohl viel Geld zu sparen. Wer möchte nicht auch mehr Geld im Portemonnaie begrüßen und dafür trotzdem im Haushalt alles besitzen, was den Eigenbedarf so ausmacht? Sie gehören sicher auch dazu und aus diesem Anlass lohnt es sich, mit ein paar Kniffen wirklich viel Bares zu sparen.

Vermeiden Sie teure Haushaltsmittel mit einfachen Spartipps

Selbstverständlich sollen die eigenen vier Wände glänzen, aber dazu sind keine teuren Produkte notwendig, welche zudem chemisch aufgebaut sind. Da wäre zum einen zum Beispiel ein Edelstahlreiniger für Spülen, welcher im Schnitt zwischen 1.59,- und 3.99,- Euro kostet. Wenn Sie jedoch eine frische Zitrone für umgerechnet 0,39Cent nutzen, haben Sie eine saubere Spüle, einen angenehmen Duft und können diese auch anderweitig nutzen. So ist die Zitrone zum Beispiel für Waschbecken und Badewanne enorm gut geeignet und versetzt nicht nur neue Glanzmomente, sondern einen ebenso genialen Duft. Im Schnitt sparen sie hier an Reiniger in etwa 70 Prozent. Wieso noch teuren Entkalker für Waschmaschinen, Kaffeemaschinen & Co kaufen, wenn Essig für circa 0,39 Cent dieselbe Wirkung hat, aber teilweise bis zu 60 Prozent günstiger ist, als die herkömmlichen Entkalker.

Sparsam kochen – so einfach geht’s

Aus welchen Gründen tun die meisten Verbraucher kaltes Wasser in einem Kochtopf? Natürlich um es zum Kochen zu bringen. Doch ehe das Wasser warm ist, vergehen einige Minuten, welche bei einem Herd sehr teuer werden können. Auch hier haben Sie als Verbraucher im Haushalt die geniale Möglichkeit, viel Bares zu sparen. Vor allem wenn Sie entweder direkt heißes Wasser in den Topf füllen, wo sie circa 20 Prozent einsparen können oder indem Sie den Wasserkocher kurzzeitig einschalten, was sogar bis zu 40 Prozent Herdenergie spart und sich positiv auf dem Stromkreislauf auswirkt. Denn bei einem vorgewärmten Wasserbad mittels Wasserkocher benötigt das Wasser nur noch wenige Sekunden, ehe es für Kartoffeln und mehr zum Kochen geeignet ist. Weitere Tricks dürfen im Haushalt nicht fehlen, welche sich positiv auf Ihren Geldbeutel auswirken, schauen Sie selbst:

  • Wasserkocher zum Aufkochen von Wasser nutzen, um die Stromkosten zu entlasten
  • Kerzen statt Festtagsbeleuchtung – spart bis zu 37 Prozent Stromkosten, insbesondere in den Abendstunden. Zudem ist ein gewisses Maß an Wärme vorhanden, was eine Heizung ebenso uninteressant machen kann


Abgesehen von diesen zwei sparsamen Tipps bietet sich natürlich auch an, beim Kochen zunächst das Wasser, wenn kein Wasserkocher vorhanden, auf starker Hitze schnell zum Kochen zu bringen, weil so die Dauer auf niedrige Temperatur gering gehalten wird, bis das Essen fertig zubereitet ist. Es kann von daher sehr einfach sein, um im Haushalt mit wenigen Tipps Geld zu sparen und diese genannten sind doch wirklich umsetzbar, finden Sie nicht auch?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here