Die Energiewende ist in aller Munde und jeder hat gehört, dass er durch ein Überdenken seiner Energienutzung etwas zur Eindämmung des Klimawandels und der Erderwärmung beitragen kann.

Ja – Ein Anbieterwechsel lohnt sich auf alle fälle
Ja – Ein Anbieterwechsel lohnt sich auf alle fälle

Um Energie zukünftig noch effizienter zu nutzen, bieten immer mehr Versorger Ökostrom-Tarife an. Diese kosten zwar häufig noch etwas mehr, setzen sich aber weiter durch. Dennoch wissen viele Verbraucher nicht, ob sich der Umstieg auf Ökostrom wirklich lohnt. Zu den wichtigsten Fragen, die sich Stromverbraucher stellen gehört unter anderem die Frage nach der Verfügbarkeit. Oftmals handelt es sich bei den ausgepriesenen Ökostrom-Tarifen um vermischte Energie, die sowohl aus ökologischen als auch aus herkömmlichen Quellen gewonnen wird. Weiterhin zweifeln Stromkunden an, ob er dann wirklich Ökostrom bezieht oder ob es sich dabei nur um eine leere Versprechung handelt. Drittens möchte der Verbraucher natürlich wissen, wem sein Geld zugutekommt. Viele, die sich für einen Ökostromtarif entscheiden, wünschen sich auch, dass die gezahlten Beiträge genutzt werden, um regenerative Energien zu fördern.

Tarife beim aktuellen Anbieter vergleichen

Bevor ein Wechsel des Stromanbieters in Betracht gezogen wird, sollte der aktuelle Versorger noch einmal gründlich unter die Lupe genommen werden. Vielleicht bietet auch dieser Ökostromtarife an, in welche es sich zu investieren lohnt und die sich durch Transparenz auszeichnen. Dies kann unter anderem auf der Webseite des Anbieters herausgefunden werden. Aber auch ein Stromvergleich, wie hier zum Beispiel kostenlos und unverbindlich angeboten hilft dabei in Erfahrung zu bringen, ob der jetzige Stromversorger in Sachen Ökostrom eine echte Alternative ist.

Zumeist lohnt sich ein Wechsel

Wer regelmäßig Strompreise im Internet vergleicht, der hat bereits mitbekommen, dass sich ein Anbieterwechsel in den meisten Fällen lohnt. Mittlerweile gibt es immer mehr Anbieter auf dem stark umkämpften Strommarkt, die mit günstigen Konditionen für Ökostrom locken. Dennoch sollte ein Vergleich durchgeführt werden, um nicht nur ein günstiges, sondern auch ein passendes Angebot zu finden. Ökostrom kann heutzutage nahezu zu den gleichen Konditionen bezogen werden, wie Strom, der nicht aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Deshalb kann sich ein Anbieterwechsel durchaus lohnen. Natürlich hängt die Höhe der Stromkosten immer vom Verbrauch und von der individuellen Stromnutzung ab.

Sich über den Anbieter informieren

Ökostrom
Ökostrom

Auch wenn sich ein Wechsel zu einem Anbieter mit Ökostrom unkompliziert gestaltet und kostenlos ist, ist auch Vorsicht geboten. So haben sich auf dem Markt auch viele schwarze Schafe einschleichen können, die den guten Willen zur effizienten Energienutzung des Verbrauchers ausnutzen möchten. Egal, ob Ökostrom oder nicht, es sollten vorab immer genügend Informationen über den jeweiligen Anbieter eingeholt werden. Fachmagazine und Internetportale testen regelmäßig Stromanbieter auf ihre Seriosität und Konditionen. Auch Erfahrungsberichte anderer Nutzer, wie sie beispielsweise in Internetforen veröffentlicht werden, können mehr über einen Anbieter verraten. Bevor es zu einer verbindlichen Vertragsunterzeichnung beim neuen Ökostrom-Anbieter kommt, sind die Vertragsbedingungen genau zu studieren. Von Angeboten, die eine Preisgarantie gewähren oder eine Vorauszahlung vom Verbraucher verlangen, ist Abstand zu halten, da diese nicht gerade seriös sind. Ein weiteres Kriterium, auf welches zu achten ist, ist die Länge der Mindestvertragslaufzeit.


Sollte diese übermäßig lang sein, kann der Verbraucher zumeist davon ausgehen, dass weitere Folgekosten auf ihn zukommen werden. Seriös ist der alternative Anbieter für Ökostrom auch dann, wenn er kostenfrei den Wechsel vollzieht. Der sorgt also dafür, dass der Kunde beim alten Anbieter abgemeldet und bei ihm neu angemeldet wird. Sollten für den Wechsel zum Ökostrom-Anbieter dennoch Kosten anfallen, dann sollten diese auch ausgewiesen sein und den Kunden nicht böse überraschen. Ein Ökostrom-Anbieter sollte auch stets für den Kunden da sein, also ein umfangreiches Service-Angebot bereithalten. Werden diese Aspekte hinlänglich beachtet, ein Stromvergleich durchgeführt und in Erfahrung gebracht, ob Ökostrom für die eigene Region überhaupt angeboten wird, dann spricht nichts gegen einen Anbieterwechsel und ein deutliches Zeichen in Sachen Schonung der Umwelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here